kaffee-freun.de > Afrika > Tansania > Tchibo Rarität Nr. 2 2018: Tansania Mbeya

Tchibo Rarität Nr. 2 2018: Tansania Mbeya

5
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 39 Sekunden

Tchibo Rarität Nr. 2 2018: Tansania Mbeya
Foto: Tchibo Rarität Nr. 2 2018: Tansania Mbeya

Die zweite Tchibo Rarität für dieses Jahr ist jetzt in den Tchibofilialen erhältlich solange der Vorrat reicht. Der Verkausstart war schon  am 19.03.2018. Die 2. Rarität stammt aus Afrika und hat den Namen Tansania Mbeya.

Woher kommt der Kaffee genau?

Der Kaffee stammt aus der Region Mbeya in Tansania, nahe der Grenze zu Sambia. Das Anbaugebiet liegt also im Südosten des des Landes auf  über 1600 Metern werden die Kaffeekirschen geerntet.

Auf dieser Karte könnt ihr sehen, dass die Pflanzen im Hochland von Tansania auf dem Mount Mbeya wachsen. Die Kaffeepflanzen bekommen hier alle wichtigen Mineralstoffe, die sie brauchen. Der rote Boden ist dort fruchtbar und lehmig. Es regnet reichlich und genügend Sonne ist auch da, um ein hervorragendes Aroma auszubilden.

Wie schmeckt der Tansania Mbeya?

Tansania Mbeya Kaffeebohnen
Foto: Tansania Mbeya Kaffeebohnen

Also kommen wir nun zu dem Wichtigstem, den Geschmack. Tchibo selber beschreibt ihn folgendermaßen:

  • „Ausgewogen und lebhaft im Geschmack, mit frischem Anklängen von Cranberries“

Schon beim öffnen haben wir sein leckeres Kaffeearoma gerochen. Kein Vergleich zu anderen Kaffees, die wir gerade noch offen hatten. Auf meiner Zunge hat der Kaffee schön mild geschmeckt und hatte kaum Säure. Auch bitter hat war er nicht. Meine Frau meinte, dass er samtig auf der Zunge schmeckt. Keine Frage, Tchibo hat hier einen exzellenten Kaffee aus Afrika importiert. Ich würde euch zusätzlich einen gute Stück Fruchttorte dazu empfehlen, dann wird euer Kaffeenachmittag perfekt.

Was kostet der Tansania Mbeya?

Diese Frage interessiert euch sicherlich brennend. Das Aroma ist spitzenklasse, folglich lässt sich Tchibo das zu recht gut bezahlen, dachte ich mir. Yo, ud als ich im Tchibo Shop mich nach dem Preis erkundigte, viel mir die Kinnlade runter, 500g Tansania Mbeya Kaffeebohnen kosten 29,98 € bei Tchibo . Wow, das ist mal eine Ansage! Ich bin jetzt echt kein kein Freund von billig Kaffees, aber so eine Preisanstieg habe ich nicht erwartet. Ein Teil des hohen Preis geht auch auf die Rainforest Alliance Zertifizierung zurück, aber eine Nachhatligkeitszertifizierung ist ja mittlerweile bei allen Raritäten.

Nach einem kurzen Moment des Preisschocks und längerem Nachdenken, bin ich mit den Preis einverstanden, denn man erhält ja zusätzlich auch noch eine wundervolle Kaffeedose und guter Kaffee wird tendenziell immer teurer werden müssen. Allein aufgrund der Umweltsituation auf der Erde, wird der Kaffeeanbau immer schwieriger und das Angebot knapper.

Vorheriger Artikel

Tchibo Rarität Nr. 1 2018: Peru Andina

Nächster Artikel

This is the most recent story.